Was meine Studenten sagen

Daniel K. - Berlin

Mein Name ist Daniel K. und ich arbeite als wissenschaflicher Mitarbeiter in der Forschung.  Innerhalb meiner Tätigkeit ist Gary fürmich eine ausgezeichnete Unterstützung um wissenschaftliche Vorträge und Diskussionen auszuarbeiten.  Vor allem bei derÜbersetzung meiner ausgearbeiteten Publikationen in Übersichtartikeln, die nicht länger als eine Seite sein dürfen, hat sich Gary als unentbehrlich erwiesen.  Ich verdanke ihm viel Rückhalt.  Unterricht mit ihm ist eine wahre Freude.


Chan-Mi Strüber – Berlin

Im Rahmen meiner Dissertation musste ich mich auf einen englischen Vortrag vorbereiten. Mein Englisch ist zwar recht gut, jedoch fühlte ich mich nicht genügend gewappnet für einen englischen Fachvortrag mit Fragerunde. Daher suchte ich einen Englisch-Lehrer und fand Gary.

Gary hat von Anfang an einen sehr positiven Eindruck auf mich gemacht. Er ist sehr freundlich und offen, wodurch der Unterricht in einer angenehmen Atmosphäre stattfand. Durch seine Professionalität und Zielgerichtetheit waren die Stunden zudem sehr effektiv. Für meinen Vortrag hat mir darüber hinaus am meisten seine Eloquenz geholfen. Er kann wunderbar elegant formulieren und weiß durch seine reichhaltige Berufserfahrung, worauf es ankommt. Obwohl er kein Vorwissen über die Thematik hatte, hat er sehr schnell verstanden, worum es geht und konnte so treffende Formulierungsvorschläge machen.

Auch für die Fragerunde hat er mich vorbereitet. Ich war erstaunt, dass er so viele relevante und kritische Fragen stellen konnte, obwohl er kein Vorwissen hatte. Im Endeffekt waren Garys Fragen viel kritischer als die Fragen vom eigentlichen Publikum, so dass ich während der Fragerunde gelassen bleiben konnte.

Mit der Hilfe von Gary konnte ich einen gelungenen Vortrag halten und dafür möchte ich ihm danken.

Ich kann Gary wärmstens empfehlen!


Clemens Feuerherdt, Berlin

Ich habe mich für einen Intensivkurs bei Gary Christensen entschieden, weil ich auf der Suche nach einem Job in Kanada war. Durch ein individuell auf meine Anforderungen zugeschnittenes Unterrichtskonzept hat Gary mich bei der Vorbereitung auf die telefonischen Bewerbungsgespräche professionell unterstützt. Der Schwerpunkt des Trainings lag auf der Simulation unterschiedlicher Gesprächs-Szenarien, ergänzt durch die Vermittlung wichtiger Redewendungen, Vokabeln und grammatischer Feinheiten. Wertvoll waren auch seine vielen Tipps zu Besonderheiten der nordamerikanischen Arbeitswelt. Das Sprachtraining mit Gary hat mir viel Spaß gemacht und mir die nötige sprachliche Sicherheit für meine Zeit in Kanada gegeben.


Bettina Brückner, Berlin

Im Sommer 2007 Jahres stand bei mir ein Jobwechsel bevor, für den ich meine nun schon 20 Jahre zurückliegenden Abitur-Englischkenntnisse dringend auf Vordermann bringen wollte. Ich entschied mich für einen 3-wöchigen Intensivkurs bei Gary Christensen. Eine Entscheidung, die ich nicht bereut habe!!

Mit dem Job hat es zwar letztendlich dann doch nicht geklappt (was nichts mit meinen Sprachkenntnissen zu tun hatte!), ich bin aber dennoch froh, diesen Kurs bei Gary absolviert zu haben. Meine anfänglichen Sprachhemmungen in der englischen Sprache haben sich schnell aufgelöst und längst vergessen geglaubte Vokabeln kamen wieder zum Vorschein. Inhalte und Übungen der Unterrichtsstunden haben wir jeweils individuell auf meine Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten (z. B. Telefontraining, Teilnahme an Besprechungen, Office-Management), so konnte die Unterrichtszeit effektiv genutzt werden. Für mich war es zudem noch nützlich, dass er aufgrund seiner Erfahrungen im „Wirtschaftsleben“ nicht nur theoretisches Wissen in englischer Sprache weitergeben sondern auch praxiserbrobte Übungen anbieten konnte.

Und – und das ist meines Erachtens fast das Wichtigste – der Unterricht bei Gary war nie langweilig sondern hat ganz im Gegenteil großen Spaß gemacht! Kurzum: Sehr empfehlenswert!


Rita Ullrich, Dachser GmbH

In einem international tätigen Unternehmen ist die englische Sprache zwingend erforderlich.  Gary Christensen hat uns geholfen unsere Kenntnisse zu vertiefen und unsere Redegewandtheit zu stärken, so dass wir unseren ausländischen Kunden sowie Partnern zuverlässig und kompetent in den unterschiedlichsten Situationen weiterhelfen konnten. 

Der Unterricht mit Gary wurde ausschließlich in Englisch durchgeführt, dadurch konnten wir in kurzer Zeit bereits gute Fortschritte erkennen.  Zudem wurde der Unterricht an unsere individuellen Bedürfnisse angepasst. 

Durch seine lebhafte und humorvolle Art, hat er auch nach einem anstrengenden Arbeitstag jederzeit motivieren können.  Die Lerninhalte waren abwechslungsreich und interessant.  Die Atmosphäre war einzigartig. dadurch machte das Lernen einfach nur Spaß.  Die Zeit verging wie im Fluge.  Englisch mit Gary Christensen ist unbedingt weiterzuempfehlen.


Friedrich Grott - Potsdam, Germany
Mein Name ist Friedrich Grott.  Ich bin Leistungsschwimmer und hatte vor einem Jahr den Traum in den USA einen Studienplatz mit Vollstipendium an einer Universität zu bekommen.

Die Leistungen im Sport stimmten doch als ich erfuhr, dass ich zwei sehr schwere Englisch Tests absolvieren musste um eine Chance zu haben rückte mein Traum in weite Ferne. Meine Schulnoten im Englisch Unterricht standen nur zwischen 3 und 4. Mein Selbstvertrauen mein Ziel zu erreichen waren sehr gering.

Ich erfuhr von einer Freundin von Garys Englisch Unterricht. Sie meinte, dass ich mit seiner Hilfe bestimmt meine Chancen erhöhen könnte. Da die Preise für den Unterricht natürlich, normal für Einzellunterricht, aber für mich als Schüler, der kein Einkommen hat, doch recht hoch waren, wollte ich mir die ganze Sache erst eins zwei mal angucken.

Ich kontaktierte Gary und wir vereinbarten einen Termin. Schon beim ersten Treffen vermittelte er mir viel Stoff aber in einer angenehmen spaßigen Art. Nach dem Zweiten Treffen war mir klar das der Unterricht das Geld auf alle Fälle wert ist. Ich bekam auch wieder Selbstvertrauen mein Traum zu verwirklichen.

Der Unterricht war sehr individuell genau auf meine Schwächen und auch meine Stärken zugeschnitten. In dem einem Test, dem SAT, war auch ein Matheteil vorhanden. Da Mathe eine große Stärke von mir ist, untersuchte Gary mit mir nur welche Vokabeln mir fehlten um die Matheaufgaben lösen zu können. Wir stellten zusammen eine Liste auf die ich dann lernte. Somit bauten wir meine Stärke perfekt aus.

Auch meine Schwächen die Englische Grammatik bekämpften wir durch viele Übungen die mal etwas hart waren aber auch immer wieder Spaß gemacht haben.

Er hat es auch geschafft mich als eigentlichen Lesemuffel fürs Lesen zu begeistern. Gary sagte mir immer wie wichtig es ist englische Bücher und Magazine zu lesen um ein besseres Verständnis zu entwickeln. Also fing ich an englische Bücher zu lesen und natürlich fiel es mir am Anfang schwer alle inhaltlichen Fakten zu verstehen doch von Tag zu Tag verstand ich mehr. Um das Verständnis zu prüfen sprachen wir in unseren Unterrichtsstunden über die Bücher. Ich merkte wie sehr mir das Lesen half und las in drei Monaten ganze 6 englische Bücher. Man kann wohl schon fast davon reden das ich die Anzahl gelesener deutscher Bücher in meinen ersten 20 Lebensjahren damit schon fast getoppt habe.

Als ich mich angefangen habe für verschiedene Universitäten zu bewerben hat Gary mich dabei auch unterstützt. Ich nahm E-mailkontakt auf mit den Schwimmtrainern. Es kam dann dazu, dass die Trainer mich anrufen wollten. Ich war sehr nervös und erzählte Gary davon. Also machten wir ganz spontan in der damaligen Unterrichtseinheit eine Vorbereitung für das Telefonat. Ich bin dann völlig Selbstsicher nach Hause gegangen und habe das Telefongespräch erfolgreich absolviert. Der Trainer hatte mich sogar für mein gutes Englisch gelobt.

Des Weiteren habe ich mit Garys Hilfe meine Homepage (www.friedrich-grott.de.vu) auf Englisch übersetzt und diese den Schwimmtrainern der Uni-Teams zugeschickt. Somit konnten die Trainer sich ein Bild von mir machen und ich konnte die Aufmerksamkeit auf mich lenken.

Im Endeffekt kann ich nun heute, ein Jahr später, davon sprechen beide Englischtests (TOEFL und SAT) erfolgreich mit der geforderten Punktzahl bestanden zu haben. Ich bin mit einem 100% Stipendium an der Texas Christian University angenommen worden und werde dort ab dem 13. August 2008 mein Studium beginnen und meine Schwimmkariere dort fortsetzen.

Ich bin Gary sehr dankbar. Ich denke ohne seine Hilfe hätte ich meinen Traum nicht verwirklich können.